Für Unternehmen

JobKeeper-Zahlung

Die JobKeeper-Zahlung der Regierung war ein befristeter Zuschuss für erheblich vom Coronavirus (COVID-19) betroffene Unternehmen.

Anspruchsberechtigte Arbeitgeber, Einzelunternehmer und andere Einrichtungen konnten für ihre anspruchsberechtigten Mitarbeiter JobKeeper-Zahlungen beantragen. Diese wurden vom ATO monatlich nachträglich an den Arbeitgeber ausgezahlt.

Unternehmen konnten sich für die JobKeeper-Zahlung über das Business-Portal des ATO, Einzelunternehmer bei den Online-Services des ATO über myGov, oder über einen eingetragenen Steuer- oder BAS-Bevollmächtigten anmelden.

Informationen über die JobKeeper-Zahlung finden Sie unter www.ato.gov.au/JobKeeper.

Sicherstellung des Cashflows zur Bezahlung von Rechnungen und Löhnen

Anspruchsberechtigte Unternehmen und gemeinnützige Organisationen (NFPs), die Mitarbeiter beschäftigen, erhalten Beträge zwischen 20.000 und 100.000 $ zur Cash-Flow-Förderung, wenn sie ihre monatlichen und vierteljährlichen Activity Statements von März 2020 bis September 2020 einreichen.

Mehr Informationen dazu:

Lehrlinge und Auszubildende

Die Regierung unterstützt die weitere Entwicklung der qualifizierten Arbeitskräfte in Australien und hilft berechtigten Unternehmen, Lehrlinge und Auszubildende zu halten, indem sie einen 50-prozentigen Lohnzuschuss von bis zu 21.000 $ anbietet.

Mehr Informationen dazu:

Kredite und Darlehen

Ein neues Coronavirus-KMU-Garantiesystem bedeutet, dass Sie möglicherweise auf zusätzliche Kredite von teilnehmenden Kreditgebern zugreifen können, um Sie durch die kommenden Monate hinweg zu unterstützen.

Die Regierung wird KMU-Kreditgebern eine Garantie von 50 Prozent für neue ungesicherte Kredite gewähren, die für Betriebskapital verwendet werden sollen.

Die Regierung sieht auch eine Befreiung von verantwortungsvollen Kreditverpflichtungen für Kreditgeber vor, um bestehenden Kleinunternehmenskunden Kredite zu gewären.

Diese Befreiung ist für sechs Monate und gilt für alle Kredite für geschäftliche Zwecke, einschließlich neuer Kredite, Kreditlimiterhöhungen sowie Kreditschwankungen und -umstrukturierungen.

Unterstützung von Regionen und Sektoren

Die Regierung hat 1 Milliarde Dollar bereitgestellt, um Gemeinschaften, Regionen und Branchen zu unterstützen, die am stärksten vom Ausbruch des Coronavirus betroffen sind. Diese Mittel werden zur Verfügung stehen, um während des Ausbruchs zu helfen und um den Wiederaufbau zu unterstützen. Darüber hinaus unterstützt die Regierung unsere Luftfahrtindustrie mit einem Paket von bis zu 715 Millionen Dollar.

JobMaker: Geplante befristete Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen

Im Rahmen des 2020-21 Budgets führt die Regierung einige Maßnahmen ein, die Unternehmen dabei unterstützen, sich von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) zu erholen.

Diese Maßnahmen betreffen die Inanspruchnahme von Steuerbegünstigungen, Abzügen und Abschreibungen von Vermögenswerten bei der Einreichung der Steuererklärung. Sie werden Unternehmen durch die Geschäftsjahre 2020-21 und 2021-22 hindurch bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 unterstützen.

Zu diesen Maßnahmen gehören:

  • JobMaker-Hiring Credit
  • Befristete volle Aufwandsverrechnung
  • Verlustrücktrag
  • Unterstützung von Unternehmensinvestment – beschleunigte Abschreibung
  • Sofortige Vermögenswertabschreibung
  • Erhöhung des Umsatzschwellenwerts für Kleinunternehmen